Sketches – Skizzen

Einige Skizzen, eher belanglos. Der junge Mann mit der Kinnansicht entstand aus Protest, als eine Dozentin meinte, es sei nicht leicht, Gesichter von unten zu zeichnen. Ich habe ihn dann vor ihren Augen innerhalb von dreißig Sekunden aus der Fantasie heraus skizziert. Ist eigentlich nur ein wenig räumliches Denken, mehr nicht. An der Uni nannte man das darstellende Geometrie.
Die Afghanin zeichnete ich mit einem Tintenroller, als Kontrast zu meinen sonst bevorzugten flächigen Bildern, ähnlich wie das Stillleben. Die Architekturskizze entstand, weil ich mich in die Denkweise van Goghs hineinversetzen wollte. Ich mag seine Bilder.